Stuttgarter Bridge-Club e.V.
Blumenstraße 18
Liga Saison 2022
Jetzt Bad Cannstatt
Stuttgarter Bridge-Club e.V, Brunnenstraße 2a, 70372 Stuttgart-Bad Cannstatt
Wiederaufstieg in die 3. Bundesliga Stuttgart 2 hat den direkten Wiederaufstieg in die 3. Bundesliga geschafft. Die Mannschaft aus Stefan Edelmann, Matthias Rapp, Otto Ruthenberg, Peter Seib, Urs Hensler und Oliver Sehmsdorf qualifizierte sich in der Aufstiegsrunde als 6. von 12 Teams. Nach einem Auf und Ab mit hohen Siegen und hohen Niederlagen geriet die Schlussrunde zur Zitterpartie. Doch ein guter Punkt Vorsprung vor Nürnberg-Fürth reichte zum Aufstieg. In der 3. Bundesliga (Staffel B) führte Stuttgart 1 nach 6 von 9 Kämpfen das Feld an. Das Team musste allerdings am letzten Spieltag im September gegen drei Mannschaften aus dem unmittelbaren Verfolgerfeld spielen und sich knapp hinter Freiburg mit dem 3 .Rang zufrieden geben. Regional- und Landesliga-Saison 2022 ist beendet Unsere 2. Mannschaft hat in den letzten drei Kämpfen ihre Spitzenposition in der Regionalliga Baden-Württemberg behauptet. Das Team aus Matthias Rapp, Stefan Edelmann, Peter Seib, Otto Ruthenberg, Oliver Sehmsdorf und Urs Hensler gewann alle neun Kämpfe und erzielte 143 von 180 möglichen Punkten. Es steht damit in der Qualifikationsrunde zur 3. Bundesliga und hofft auf den direkten Wiederaufstieg. Die Überraschung der Saison war sicher das Abschneiden von Aufsteiger Stuttgart 4. Das Team aus Christine Albig, Uschi Röhrig, Sabine Fuchs-Schlegel, Reinhard Bock-Müller, Daniela Litterst und Christian Pohl errang mit 102 Punkten den 4. Platz unter den zehn Teams. Für Stuttgart 3 lief es in dieser Saison nicht so gut wie in der letzten Runde als Aufsteiger. Das Team aus Klaus Hermann Rapp, Mehmet Emir Uslu, Heinrich Tent, Gerd Hofheinz, Erika Schöllkopf, Kim Schöllkopf, Elita Nasution-Thiergen und Ulrich Süßenbach beendeten die Saison mit 70 Punkten auf Rang 8. Definitiv absteigen müssen aber nur die beiden letztplatzierten. Auch die Paarwertung der Regionalliga wurde entsprechend von Stuttgart dominiert. Als eines der wenigen Paare haben Rapp/Edelmann alle 288 Boards gespielt und kamen mit einem Durchschnitt von 0,95 IMPs je Board auf Rang 3. Vor ihnen rangieren Seib/Ruthenberg mit einem Schnitt von 1,05 aus 192 Boards. Mit 1,85 IMPs hatten Pohl/Fuchs-Schlegel eine sensationelle Performance; sie spielten allerdings nur 32 Boards miteinander. In der Landesliga Nord konnte Stuttgart 5 mit Norbert Kukacka, Gabriele Hauff, Ulrike Beschle, Gabriele Sieburg, Hiltrud Jesske-Bühler, Erika Obermaier und Marianne Hafez zwei von sechs Kämpfen für sich entscheiden und beendete die Saison auf dem 6. von 7 Plätzen. bk. 24.11.22
Hinter Marktplatz u. Stadtkirche Öffentlich: S-Bahn Bad Cannstatt (Linien 1, 2, 3) U Wilhelmsplatz (Linien 1, 2, 13, 19) U Rosensteinbrücke (Linie 14 von Stadtmitte) Mit Pkw: Parkhaus Mühlgrün, Überkinger Straße 13
Im Hof von Brunnenstraße 2
Fon 0711 - 233 176